Bosselberichte Frauen

Spieltag 21.01.2023

Für unsere Frauen I 1. Mannschaft stand als Tabellenführer ein wichtiges Duell beim Viertplatzierten Rahe an. Die Gummigruppe kam gut in den Wettkampf und führte schnell mit einem Wurf. Diese Führung konnte man auf 2 Wurf ausbauen und gewann im Ziel mit 2,011 Wurf. Ganze 16 mal wechselte die Führung während des Wettkampfs. Ganz anders war der Verlauf im Vergleich der Holzgruppen, wo unsere Werferinnen anfangs gar nicht zurecht kamen. Beinahe 4 Wurf lag man zurück, bevor man zu einem fulminanten Schlußspurt ansetzte. So konnten man nicht nur den Rückstand ausgleichen, sondern sogar noch mit 1,059 Wurf gewinnen. Somit nahm man auch diese Hürde und gewann insgesamt mit 3,070 Wurf. Dadurch konnte der Vorsprung von 3 Punkten auf Verfolger Norden gewahrt werden.
Die Zweitvertretung der Frauen I war im KV Aurich in Sandhorst zu Gast. Die sonst nicht von Erfolgserlebnissen geprägte Holzgruppe konnte sich etwas überraschend ein Unentschieden bei einem Vorsprung von 52 Metern erkämpfen. Von der Gruppenstatistik her in der Favoritenrolle ging die Gummigruppe in den Wettkampf. Leider wurde man dieser Rolle nicht gerecht und verlor mit 2,044 Wurf, sodass man insgesamt mir 1,092 Wurf verlor und sich angesichts des vorletzten Tabellenplatzes bei 3 Punkten Rückstand so langsam mit dem Abstieg beschäftigen muss. Noch sind aber 6 spieltag zu absolvieren um die nötigen Punkte zu sammeln.
Für die 3. Mannschaft der Frauen I stand der letzte Spieltag der Vorrundenstaffel an. Nachdem man sich schon vor einigen Spieltagen den Staffelsieg gesichert hatte, konnte auch der letzte Wettkampf gewonnen werden, sodass man mit 8:0 Punkten in die Meisterrunde geht, da nur die Punkte gegen die direkten Konkurrenten um die Meisterschaft übernommen werden. Die Meisterschaftsrunde startet bereits am kommenden Wochenende mit einem Auswärtskampf bei der an Nummer 2 gesetzten Mannschaft von „Bahn Free“ Großheide.
Unsere Frauen II wollte nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende im Heimkampf gegen Simonswolde Wiedergutmachung betreiben und wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln. Dies ist mit einem Sieg von 2,094 gelungen und durch das etwas überraschende Unentschieden von Verfolger Sandhorst konnte man den Vorsprung auf 2 Punkte ausbauen. 
Hoffnungslos unterlegen war die Frauen III als Tabellenvorletzter im Kreisderby beim Klassenprimus in Theener. Ganz 9,082 Wurf musste man dem Gastgeber zugestehen und bleibt dadurch im Tabellenkeller hängen. Momentan beträgt der Abstand auf das rettende Ufer 3 Punkte, allerdings hat man einen Wettkampf weniger absolviert, und wirft in den verbleiben Wettkämpfen inklusive des Nachholkampfes noch 2 x gegen das Schlusslicht aus Dietrichsfeld.

Spieltag 14.01.2023

Nach der herben Niederlage der Vorwoche war für die 1. Mannschaft der Frauen I im Heimkampf gegen den Tabellenvorletzten aus Müggenkrug Pflicht. Die Gummigruppe startete verhalten, konnte aber trotzdem schnell mit einem Wurf in Führung gehen. Dieser Wurf hatte den ganzen Wettkampf Bestand, denn weder konnten sich unsere Werferinnen absetzen noch konnten die Gäste etwas Zählbares sammeln. Somit gewann unsere Gummigruppe mit 1,089 Wurf. Anders verlief der Wettkampf in der Holzgruppe, wo unsere Werferinnen ebenfalls schnell in Führung gingen. Anders als in der Gummigruppe konnten die Holzspezialistinnen den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und im Ziel mit 8,092 Wurf gewinnen. Insgesamt setzte sich unsere Mannschaft mit 10,081 Wurf durch und verteidigte dadurch die Tabellenführung mit 3 Punkten Vorsprung.
Die zweite Mannschaft der Frauen I hatte spielfrei.
Für die Drittvertretung der Frauen I stand ein Heimkampf gegen die A-Jugend von Ostermarsch auf dem Programm. Dieser wurde souverän mit 6,017 Wurf gewonnen, wodurch unsere Mannschaft mit 17:1 Punkten Tabellenführer bleibt.
Unsere Frauen II fuhr als Tabellenführer favorisiert zum Auswärtskampf beim Tabellenvorletzten Ludwigsdorf. Leider wurden sie dieser Rolle nicht gerecht und mussten sich überraschenderweise mit 2,011 Wurf geschlagen geben. Zwar bleibt unsere Mannschaft Tabellenführer, jedoch ist der Vorsprung auf Verfolger Sandhorst auf einen Punkt geschmolzen.
Die Frauen III empfing Hagerwilde zum Kreisderby am Komper. Gegen den Tabellendritten befand sich unsere Mannschaft in der Außenseiterrolle, über welche man leider auch nicht hinweg kam. Gleich 5,043 Wurf musste man dem Gegner zugestehen und bleibt dadurch Vorletzter der Tabelle.

 

Spieltag 07.01.2023

Für die 1. Mannschaft der Frauen I stand ein Spitzenkampf bei „Noord“ Norden auf dem Programm. Hier traf der Erste auf den Dritten der Tabelle. Unsere Mannschaft war personell etwas gebeutelt, wollte aber natürlich trotzdem das bestmögliche Ergebnis erzielen. In der Holzgruppe war es ein ausgeglichener Wettkampf, in dem sich unsere Werferinnen auf der Hintour einen Vorsprung von 2 Wurf erarbeiten konnten, welchen sie aber auf der Rücktour nicht halten konnten. Im Ziel erkämpfte man sich ein Plus von 86 Metern und musste das erste mal in dieser Saison einen Punkt abgeben. Im Vergleich der Gummigruppen brannte Norden ein wahres Feuerwerk ab und erzielte einen neuen Streckenrekord. Dieses Tempo konnte unsere Gummigruppe leider nicht mitgehen und musste sich mit 8,046 Wurf geschlagen geben, wodurch man insgesamt bei einem Minus von 7,060 Wurf die erste Saisonniederlage einstecken musste. Trotzdem bleibt unsere Mannschaft mit 3 Punkten Vorsprung Tabellenführer der Landesliga.
Die Zweitvertretung der Frauen I empfing als Vorletzter die letztplatzierte Mannschaft aus Neu-Ekels. In diesem Kellerduell konnte die bisher zu Hause punktlose Holzgruppe ihren ersten Saisonsieg feiern und setzte sich mit 1,091 Wurf durch. Die Gummigruppe zeigte sich gewohnt heimstark und gewann mit 3,020 Wurf. Insgesamt gewann unsere Mannschaft somit 5,011 Wurf, wodurch man zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt aber zumindest den Anschluss ans untere Mittelfeld herstellen konnte.
Unsere Frauen I 3.Mannschaft trat als Tabellenführer bei der zweitplatzierten A-Jugend von Norddeich an. Auch hier konnte man sich durchsetzen und den vierten Sieg im vierten Auswärtskampf feiern. In der gemischten Staffel aus Frauen I und A-Jugend hat unsere Mannschaft jetzt 8 Punkte Vorsprung auf die nächstbeste Frauenmannschaft aus Nesse. 
Die Frauen II hatte einen Heimkampf gegen Extum zu bestreiten und ging als Tabellenführer favorisiert in den Wettkampf. Dieser Rolle wurde unsere Mannschaft mit 8,010 Wurf vollauf gerecht und konnte durch das überraschende Remis von Verfolger Sandhorst beim Tabellenletzten Westersander den Vorsprung auf 3 Punkte ausbauen.
Victorbur hieß das Reiseziel der Frauen III. Beim Tabellenzweiten verkaufte man sich teuer, musste aber durch eine Niederlage von 1,044 Wurf die Heimreise mit leeren Händen antreten. Dadurch fällt unsere Mannschaft um eine Position zurück und ist momentan Vorletzter der Tabelle.

 

Spieltag 03.12.2022

Unsere Frauen I 1. Mannschaft hatte sich bereits einen Spieltag vor der Winterpause die Herbstmeisterschaft gesichert. Am letzten Hinrundenspieltag stand der schwere Auswärtskampf bei den Werferinnen von Ihlowerfehn an, welche bisher alle Heimkämpfe gewonnen hatten. Beide Mannschaftsteile von „He löpt noch“ kamen gut in den Wettkampf und konnten sich bis zur Wende einen Vorsprung erarbeiten. Die Gummigruppe machte auf der Rücktour ein paar kleiner Fehler, welche von der Heimmannschaft konsequent genutzt wurden um wieder auszugleichen. Im Ziel mussten sich unsere Gummiwerferinnen mit 46 Metern geschlagen geben. Die Holzgruppe hingegen konnte den Vorsprung auf dem 2. Streckenabschnitt noch weiter ausbauen und brachte 5,087 Wurf über die Ziellinie. Diese Gruppe schließt die Hinserie mit 18:0 Punkten und 52:0 Schöt ab. Insgesamt gewann unsere Mannschaft mit 5,041 Wurf und führt die Tabelle zur Halbzeit der Saison souverän mit 17:1 Punkten bei einem Vorsprung von 4 Punkten auf den ersten Verfolger an.
Die Zweitvertretung der Frauen I hatte mit Berumerfehn einen Gemeindenachbarn zu Gast am Komper. Als Vorletzter der Tabelle befand sich unsere Mannschaft gegen den Vierten in der Außenseiterrolle. In der Gummigruppe konnte man zwischenzeitlich mit 2 Wurf in Führung gehen, wovon allerdings nur 72 Meter ins Ziel gebracht wurden. Dieser Teilerfolg reichte leider nicht aus, um das Minus von 5,019 Wurf der Holzgruppe auszugleichen, sodass man dem Gegner insgesamt zu einem 4,047 Wurf-Sieg gratulieren musste und weiterhin den vorletzten Tabellenplatz belegt. In der Rückrunde sollte noch der ein oder andere Punkt gesammelt werden, um nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr nicht absteigen zu müssen.

Die bisherigen Berichte der aktuellen Saison werden bald wieder online sein!